Der Schwanz wedelt nicht mit dem Hund – trotzdem Startplatz 35 für die fliegenden Pudel

Da wird der Hund in der Pfanne verrückt, „Die fliegenden Pudel“ ergattern mit ihrem Versprechen Startplatz 35.

Im letzten Jahr startete die Tierfriseursbande  mit dem Versprechen an alle Schopper,  nicht nur den Amphibien rund um das Eichwaldstadion zu zeigen , wo der Frosch die Locken hat, sondern auch diesen die Locken neu zu wellen.

Und sie haben ihr Wort gehalten. Seit dieser Zeit ist der Schopper Frosch auch über die Grenze von Krickenbach hinaus ein Symbol für Feinmaß und Ästhetik.

Dieses Jahr legen die Vier noch eins drauf.
Ihr Versprechen:
Brasilian Waxing für jeden, bei dem sie im Windschatten fahren.

Denn nur sie wissen: Der Schwanz wedelt nicht mit dem Hund, oder so.
Also lasst die Spiele für sie beginnen!

 

Die fliegenden Pudel

Schnell wie ein Windhund bei der Verfolgung des feindlichen Briefträgers und ausdauernd wie ein Schoßhund beim Wurstverzehr, das und mehr ist das bewährte Team: Die fliegenden Pudel. Wir werden unseren ehrenhaften 23 Platz vom letzten jahr nicht nur mit Zähnen und Klauen verteidigen, sondern den anderen Teams dermaßen einheizen, dass die Schnurrbarthaare erzittern.

Pudelfriseur mit Slawenhaken aus Karlsruhe

Der Klops auf dem roten Turmberg. Gibt den besten Windschatten.

Pudelhans mit Walrossbart aus Aichwald

Beruf: Nix, Privatier. Sportliche Erfolge: Nix, nur Erfolge im Freibiertrinken und Dauersofaliegen. Anspruch: Nix, höchstens mal den Rest der Welt an meinem Hinterreifen lutschen lassen.

Wauwaunat mit Menjou-Bärtchen aus Karlsruhe

bei Schlamm,Matsch und Nässe treibt sie Ihr Klappie zu Höchstleistungen an, zumindest gelegentlich. Das aber immerhin einen ganzen Tag lang. Da sitzt dann auch der Bart – lehmfest

Boxerpudel mit Schenkelbürste aus Hamm

Träge, aber ausdauernd. Nicht mehr 42, aber fühlt sich so. Bei ihm klappt nicht alles, aber wenn dann klappt es.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.