Team klABBA befreit Schopp-o-drom vom Moos und wird mit Startplatz belohnt

Nachdem dem Team klABBA wegen anhaltender Streitigkeiten der Startplatz entzogen wurde, hat sich in der letzten Woche eine unerwartete Wendung ergeben.

Die vier Diven haben sich wieder versöhnt und setzten im Schopp-o-drom Akzente. Beim RV-Schopp war man alarmiert über den Zustand der Rennbahn.

„Mit Moos nix los!“

20150415043441
Schopp-o-drom moosfrei und glatt wie ein Baby-Popo – Team klABBA trainieren den optimalen Kreisel

Der Belag der Bahn drohte zu vermoosen. „Moos hammer! Das ist nicht famos. Auf so einem Untergrund können wir den World-Klapp nicht starten!“, moserte der Erste Vorsitzende Hartmut Gundacker vom RV-Schopp. „Wenn hier nicht bald was passiert, müssen wir absagen.“

Alfons V. und seine Mannen erhörten den Hilferuf und führten ein „Anti-Moos-Training“ auf der Bahn durch.

20150415043641„Wir helfen wo wir können.“, so der völlig fertige Alfons V. nach dem Training .

„Ich hatte die extra fetten Reifen aufgezogen und die Borstenson-Bremsbürsten erneuert, um dem Moos Herr zu werden“, erklärte Binford Banesto ungefragt.

Der blaue Reiter meldete die Bahn als „moosfrei“ und bereit für den World-Klapp.

Die Wahrheitskommission gab den fleißigen Scharnier-Athleten daraufhin ihren Startplatz zurück.
Die Kommission belehrte das Team, dass beim 24 Stundenrennen immer nur ein Fahrer des Teams auf der Bahn fährt. Team klABBA zog sich danach verstört zu Beratungen zurück.

Die Vier versprachen daraufhin sich nicht mehr zu streiten und ihre Räder in einem einheitlichen 70er Jahre braun zu lackieren.

Fotos: Team klABBA

2 Antworten auf „Team klABBA befreit Schopp-o-drom vom Moos und wird mit Startplatz belohnt“

  1. unglaublich, auf welch schändliche Weise sich Teams ihrer zu Recht gefürchteten Gegner zu entledigen versuchen. „Endlich Moos-frei“ melden Rennleitung und Team Klabba. Als Senior-Fahrer eines Teams, dessen Gesamtalter weit über 200 Jahre beträgt, nehme ich diese Maßnahme mit Kopfschütteln meines weißen Hauptes zur Kenntnis.
    Die perfide Formulierung „moos-frei“ kann nur einem fehlgeleiteten Jugendwahn entsprungen sein. Dabei ist die Bahn alt, die Klappräder sind alt und die Idee der Klapprad-Völkerverständigung ist legendär historisch. Da sollten solche Mätzchen einer angeblichen „Moos-Bekämpfung“ keinen Platz haben.
    Wir werden euch gnadenlos vor uns herjagen. Ihr werdet das Moos wieder herbeisehnen, um weich eurer reuiges Haupt zu betten.
    Sprung-Schanze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.