Presseinformationen 2013

World-Klapp 2013 Presseinformationen

ACHTUNG „This is not the Klapprad WM“

Die Veranstaltung heißt World-Klapp – Stundenweltrekord auf den Klapprad. Es handelt sich nicht um die Weltmeisterschaft.

Presseartikel World-Klapp kurz

Ohne Bart kein Start!

World-Klapp 2013: Stundenweltrekord mit dem Klapprad auf der Radrennbahn

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr, kämpfen am 4. Mai 2013 111 Klappradfahrer erneut um den Stundenweltrekord. Auf der Radrennbahn, dem Klappodrom, in Ludwigshafen-Friesenheim steht wieder der Spaßfaktor im Vordergrund. Voraussetzung für eine Teilnahme ist, neben einem alten Klapprad ohne Gangschaltung, ein Oberlippenbart.

111 Fahrer qualifizieren sich in vier Vorläufen für das Finale. Neuer Stundenweltrekordhalter wird der Fahrer, der nach 60 Minuten die weiteste Strecke zurückgelegt hat.

Das Klapprad, als Symbol der 70er Jahre, soll sowohl Starter als auch Zuschauer zur Kostümierung im 70er-Jahre-Outfit animieren.

Im Showprogramm wird der Ludwigshafener KFZ-Meister König Céphas Bansah die Fahrer vereidigen. Danach wird der bekannte Schlagersänger Hans Freistadt zusammen mit den Sportlern und Zuschauern die Word-Klapp-Hymne „Kennst du Ludwigshafen?“ vortragen.

Mit ihrem Song „Das Leben ist hart ohne Oberlippenbart“ sorgt die Band „elfmorgen“ für Stimmung auf der Rennbahn.

Udo Scholz, die Stadionsprecher-Legende aus Friedelsheim, führt durch das kurzweilige Programm.

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr, Einlass ab 16 Uhr.

Nähere Infos unter Internet: www.world-klapp.de und facebook.com/worldklapp

Anschreiben World-Klapp

Liebe Freunde des Klapprades,

liebe Bartträgerinnen, liebe Bartträger!

In den siebziger Jahren, den goldenen Zeiten des Oberlippenbartes, strömten die Zuschauer zu den großen Bahnradrennen.
Jeder von uns fuhr damals auf einem Klapprad umher, und die Klappradrennen auf der Bahn waren immer ausgebucht. Diese große Zeit des internationalen Klappradsports erlebte im letzten Jahr beim World-Klapp seine Wiedergeburt.

Aufgrund der überwältigenden Resonanz wird es am 4. Mai 2013 wieder einen World-Klapp geben.

Zum letzten Mal wird im Klappodrom in Ludwigshafen-Friesenheim der Stundenweltrekord auf dem Klapprad ermittelt.

Auch auf kulturellem Gebiet setzt der World-Klapp Akzente.

Zur Einstimmung auf den Wettkampf hat eine Gruppe von Klapprad-Ultras den Eingang-Klapprad-Style erfunden.

Auch in diesem Jahr gilt die Devise „Ohne Bart kein Start“.

Die Anmeldung ist fast schon abgeschlossen. Die Rennleitung hat noch 9 Wildcards an besonders herausragende Bewerber zu vergeben.

Wir möchten euch zum „skurrilsten Event des Jahres“ (Roadbike) begrüßen. Lasst euch einen stehen, denn es besteht Oberlippenbartpflicht für Zuschauer und Starter.

Die Rennleitung

Informationen zum Programm und zur Anmeldung

Liebe Oberlippenbartträgerinnen und Oberlippenbartträger,

am 4. Mai 2013 wird der letzte World-Klapp im Klappodrom in Ludwigshafen Friesenheim ausgetragen. Wir sind auf eine große Resonanz bei den Klapprad-Sportlern weltweit gestoßen. Viele haben sich bei uns gemeldet, um bei diesem ehrenhaften Event dabei sein zu können. Der Klapprad-Sport und die Oberlippenbart-Kultur haben eine großartige Renaissance erlebt.

Nun steht der letzte World-Klapp vor der Tür und die Stadt Ludwigshafen steht kurz davor, das Lied „Kennst Du Ludwigshafen“ von Hannes Freistadt zur offiziellen Hymne der Chemiestadt und Perle der Pfalz zu erklären.

Die Veranstaltung wird aus Traditionsgründen in diesem Jahr einen ähnlichen Ablauf haben wie zur Premiere. Die Stadionsprecher-Legende Udo Scholz wird uns durch das Programm führen; seine Durchlaucht König Bansah übernimmt die Schirmherrschaft und die Vereidigung; Hans Freistadt wird mit uns die Hymne schmettern und auch die Söhne Ludwigshafens – elfmorgen – werden uns wieder einheizen. Den überaus erfolgreichen Eingang-Klapprad-Style von unseren koreanischen Klappradfreunden haben wir zusätzlich ins Programm aufgenommen.

Oberlippenbartpflicht

Aufgrund eures Feedbacks haben wir einige Verbesserungen vorgenommen.

Die Rennleitung wird in diesem Jahr bei Verstößen gegen die Oberlippenbartverordnung unnachgiebig vorgehen – alle Starterinnen und Starter müssen mit einem echten Oberlippenbart antreten und im Ziel ankommen. Die Rennleitung behält sich unangekündigte Kontrollen auch während der Trainingsphase vor. Betrüger, die mit Tierhaar im Gesicht erwischt werden, sind unverzüglich aus dem Rennbetrieb zu entfernen.

Starterinnen und Starter, die über unzureichenden Bartwuchs verfügen, müssen ein schriftliches Attest vom offiziellen Amts-Frisör – dem Haarstudio Rainer Klapp aus Schifferstadt, Amselweg 27 – vorlegen können.

20 Zoll

Angesichts der Tumulte im Vorfeld des World-Klapps 2012 hat die Rennleitung entschieden, nur noch 20 – in Worten zwanzig – Zoll-Klappräder zuzulassen. Klappräder mit größerer Zoll-Zahl hatten im letzten Jahr die Klapprad-Ästhetik doch erheblich beeinträchtigt. Verstöße gegen die Klapprad-Verordnung werden von der Rennleitung unnachgiebig geahndet.
Bei der Startnummernausgabe und der Einschreibeprozedur vor dem Start, stehen uns Beamte vom Hauptzollamt in Ludwigshafen zur Seite, die die regelkonformen 20-Zoll kontrollieren werden.

111 gehen an den Start

In diesem Jahr werden wir die Zahl der Starterinnen und Starter auf 111 erhöhen. Statt drei werden nun vier Ausscheidungsrennen gefahren. In das einstündige Finale werden dann 32 Oberlippenbartträgerinnen und Oberlippenbartträger bei Sonnenuntergang ab ca. 21 Uhr um den Klapprad-Stundenweltrekord fahren.

Die Anmeldung – Starterliste und Warteliste:
Alle Teilnehmer aus dem Vorjahr haben eine Option auf eine Teilnahme in 2013. Sie werden per E-Mail angeschrieben und haben dann zwei Wochen Zeit die Teilnahmegebühr von 15 € zu überweisen. Sie sind damit angemeldet und stehen auf der Starterliste.
Alle Anmeldungen von Teilnehmern, die noch nie bei einem World-Klapp gestartet sind, kommen auf eine Warteliste und haben eine Chance auf einen Startplatz.

Wildcards

10 Startplätze werden als Wildcards von der Wahrheits- und Versöhnungskommission der Rennleitung vergeben. Kriterien sind hier sittliche Reife, die Oberlippenfrisur und die innige Liebe zu unserem Klappradsport und zu Ludwigshafen.
Bewerber können durch ein schriftliche Darstellung, ein Bild und ein Youtube-Video die Ernsthaftigkeit ihres Anliegens der Kommission verdeutlichen und sich dadurch auf der Warteliste vorarbeiten. Textsicherheit und Singvermögen beim Absingen der Hymne sowie Sattelstärke, aber auch tänzerische Fähigkeiten beim Ein-Gang-Nam-Style sind hier gefragt.

Internetanmeldung

Die Anmeldung ist nur über das Internet möglich. Tritt ein Starter zurück, rückt ein Bewerber von der Warteliste auf. Ein eigenmächtiger Tausch von Startplätzen ist ausgeschlossen. Beim Einschreiben besteht Ausweispflicht. Jeder Starter muss einen mindestens noch 6 Monate gültigen Lichtbildausweis vorzeigen.

Vorgehen:

Die World-Klapp-Bewerberin oder -Bewerber überprüft, ob der Bartwuchs bis zum 4. Mai noch ausreicht für einen amtlichen Oberlippenbart und ob ein regelkonformes gangschaltungsfreies 20-Zoll-Klapprad zur Verfügung steht.
Danach registriert sich der Bewerber beim World-Klapp.

Mit der Registrierung kann der Bewerber das offizielle Anmeldeformular ausfüllen. Die Angaben müssen wahrheitsgemäß gemacht werden. Die öffentlichen Informationen wie Pseudonym, Kommentar, Link zum Bild und zum Video können jederzeit verbessert werden. Der Bewerber bekommt dann einen Platz auf der Warteliste.

Die Warteliste ist öffentlich einsehbar. Rückt ein Bewerber auf die Starterliste auf, so wird er per E-Mail informiert und kann seine Anmeldung durch eine Überweisung der Startgebühr abschließen.

Die Wahrheits- und Versöhnungskommission vergibt die 10 Wildcards zwei Wochen vor dem Start an die Bewerber nach den oben genannten Kriterien.

Bewerber, die es nicht mehr auf die Starterliste schaffen, begrüßen wir gerne als Zuschauer im Klappodrom.

Falls ein Starter am Renntag z.B. wegen Barthaarausfall etc. verhindert ist, bitten wir um sofortige Meldung an die Rennleitung. Dadurch hat ein Nachrücker die Chance auf einen Startplatz.

Jeder Starter fährt auf eigene Rechnung und Risiko. Bei der Veranstaltung herrscht Scharnier- und Helmpflicht. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Wir wünschen allen Bewerberinnen und Bewerbern viel Vorfreude und einen kräftigen Bartwuchs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.