Klapprad Bahnübersetzung 58/13

Klapprad

  1. Das Rad muss ein Klapprad sein:
    Das Klapprad muss mindestens 30 Jahre alt sein. Falträder wie Birdies oder Brompton Räder sind nicht zugelassen
  2. Das Klapprad darf weder eine Gangschaltung noch eine Duomatic besitzen. Eine geeignete Berlin-Übersetzung kann montiert werden.
  3. Renn- oder Zeitfahr-Lenker sind absolut ausgeschlossen – möglichst original Lenker verwenden.
  4. Klapprad-Tandems sind nicht erlaubt
  5. Die Benutzung von Klick-Pedalen wird empfohlen
  6. Idealerweise hat das Klapprad Schutzbleche, Fuchsschwanz und funktionierende Lichtanlage.

Technisches Reglement World Klapp 2014

Rahmen

Zugelassen zum World Klapp 2014 sind nur Klappräder mit einem Stahlrahmen aus den 70/80er Jahren. Aluminium und Carbonrahmen sind verboten.

Radgröße

Die maximale und minimale Radgröße beträgt jeweils 20“ Zoll (vorne und hinten).
Unterschiedliche Radgrößen, insbesondere vorne kleinere und hinten Größere zur Bildung einer Durchschnittsradgröße sind ebenfalls nicht erlaubt (Bsp. Vorne 16“ und hinten 24“)
Die 20 Zoll werden vor dem Start von unserem amtlichen Zollbeamten geprüft.

Günter vom Zollamt führt die 20 Zoll Kontrolle durch - Foto: Pfälzer Klappverein
Günter vom Zollamt führt die 20 Zoll Kontrolle durch – Foto: Pfälzer Klappverein

 Klappmechanismus

Erlaubt sind Klapp-/Falträder mit intaktem Mechanismus (Scharnier, Kupplung, Steckmechanismus)
Das Rad muss einfach und ohne Werkzeug zerlegbar sein.
Eine Fixierung des Mechanismus ist nicht erlaubt.
Schweißpunkte sind bis auf den Achselbereich des Fahrertrikots verboten!

Lenker

Zwingend vorgeschrieben sind Original Lenker der 70er und 80er Jahre.
Insbesondere Renn- und Zeitfahrlenker sind verboten.

Übersetzung/Kurbelgarnitur

Die Wahl der Übersetzung ist frei.
Ebenso ist die Wahl der Kurbelgarnitur und der Tretlager frei (erlaubt sind Glocken-, Schlag-, Schraublager, Hollowtechlager sowie Einpresslager (Pressfit-Innenlager))

Sinnvolles Übersetzungsverhältnis für Berlin:

Vorne 55, Hinten 13 bei 20 Zoll

Laufräder/Naben

Die Beschränkung der Laufräder bezieht sich lediglich auf die Maximalgröße von 20“.
Material, Felgenbreite und Naben sind frei wählbar (erlaubt sind Rücktritt-, Freilauf-, Flipflop- und starre Naben)

Art und Reifenbreite

Die Reifen sind frei wählbar.
Die Rennleitung empfiehlt Slicks die dem Bedarf des Fahrers anzupassen sind

 

Dieses Klapprad ist NICHT zulässig. Die Schlaghosen können sich bei der Fahrt am Oberrohr zu stark abnutzen. Also

keine Oberrohre.

 

Dieses Klapprad ist regelkonform und wurde bereits am Mount Ventoux getestet.

Die dezente Farbkombination wird für Aufsehen sorgen.

 

 

Auch dieses gute Kalthoff Rad von B. Art ist schön geputzt und regelkonform.
Noch sieht es etwas nackt aus, aber der Fuchsschwanz wartet schon.

 

 

 

Frage: Ich habe gar kein Klapprad, sondern ein Zerfallsrad (20 Zoll und ohne Schaltung)
Darf ich damit überhaupt mitfahren?
Antwort: Ja natürlich – aber beim Bart musst du noch was machen.

9 Gedanken zu „Klapprad“

  1. Zitat Reglement: „Die maximale Radgröße beträgt jeweils 20“ Zoll (vorne und hinten).“
    Und: „Die Beschränkung der Laufräder bezieht sich lediglich auf die Maximalgröße von 20“.“

    Okay, darf ich daraus schließen, dass kleinere Räder wie etwa 16 oder 12 Zoll erlaubt sind? Darf also ein Team mit einem 20 Zöller, einem 16, Zöller und zwei 12-Zöllern starten? Nicht das wir so etwas hätten, aber nur mal so als Frage…
    http://st-pedali.blogspot.de/

  2. morsche ihr Leid,

    hab heit morge moin Klapper zum Tuuuning beim Stortze Heinz abgschtellt, wege grosses Ketteblatt un so. De Heinz hot gsagt des geht 🙂
    Un geschtern hab ich mer noch en wunderschäne Sportanzug bschtellt BW-blau (gebraucht).
    Der Bart is so gut wie fertisch.
    Allerdings hab ich e bissl Schtress dehäm wege denne Sache, egal, ma muss Prioridäte setze

    Also, isch bin vorbereit! un ihr?

    Bis Freitaach zum „freie Träning“

    Mit schportlichem Gruss, klapp klapp klapp …
    de Klapperbart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.