World-Klapp im Saarland mit Schirmherr Scharping

Ludwigshafen, im November 2014
Seit dem allerletzten World-Klapp in Berlin ist es still geworden um den World-Klapp. Von der Rennleitung waren lange Zeit keine Stellungnahmen zum Fortbestand dieses Klapprad-Kulturguts zu hören.
Als allerdings in der letzten Woche Gerüchte an die Öffentlichkeit drangen, sah sich die World-Klapp Rennleitung genötigt einen Gang zuzulegen und die Presse einzuschalten.
Peter Zürker , der Erste Vorsitzende des Pfälzer Klappvereins, trat die Flucht nach vorne an und nahm konkret Stellung zu den umlaufenden Gerüchten.
„Die Behauptungen, dass der World-Klapp 2015 im Wellenhallenbad im saarländischen Quierschied stattfinden wird, entbehren jeder Grundlage. Auch dass sich Rudolf Scharping als Schirmherr des World-Klapp ins Spiel gebracht hat und König Bansah vom Thron verdrängen möchte, sind Schwachsinn.“, so Zürker mit markigen Worten.
Presseberichten zufolge wurde der ehemalige Verteidigungsminister  vom Video-Clip des Capri-Sonne-Power-Teams regelrecht angefixt . In dem Video-Clip zeigt das durchtrainierte World-Klapp-Team, wie es sich auf Aquabikes im Schifferstädter  Schwimmbad auf das harte Rennen vorbereitet. Durch das lange Starren auf die Männer in ihren hautengen Rennanzügen soll Scharping einen Augenmuskelkatarrh erlitten haben und ist seitdem krankgeschrieben.
Der Erste Vorsitzende Zürker: „Richtig ist, dass unser Rennleiter York die nachträgliche Disqualifikation des Capri-Sonne-Teams prüft. Angeblich waren auf den Aquabikes keine vorschriftsmäßigen 20-Zoll-Räder mit Regenreifen montiert.“
Zuständig für das Catering beim World-Klapp 2015 soll die im saarländischen Quierschied ansässige Metzgerei Noss sein. Auf dem kolportierten Speiseplan stünde das hiesige Nationalgericht  Dibbelabbes mit Lyoner und Bettseichersalat. Der neue Leitsatz hieße „Hauptsach gudd gess!“ statt „Ohne Bart kein Start!“.
Dazu Zürker ganz staatstragend: „Niemand hat die Absicht, den World-Klapp in der Heimat von Erich Honecker zu veranstalten!“.