Grußwort des Sponsors


Hier spricht der Sponsor: Liebe Freunde des Klappradsports!

Die Borstensonwerke sind auch dieses Jahr stolzer Unterstützer des World-Klapp. Die Partnerschaft lag für uns auf der Hand: Weltklassebürsten gepaart mit Weltklasseklappsportleistungen sind seit vielen Jahren ein Erfolgsrezept um das uns das Ausland beneidet! Und auch dieses Jahr werden wir die Veranstaltung in Schopp großzügig unterstützen:

  1. mit einem Verkaufsstand erstklassiger Bürstenerzeugnisse zu Vorzugskonditionen für Klappradpiloten (z.B. unsere Bremsbürsten)
  2. mit der Übertragung der Nutzungsrechte an den von uns entwickelten Tuning Methoden (z.B. das Nascar Doppelschlauchsystem)
  3. mit der Entsendung unseres Werksteams RAKETE BORSTENSON
  4. mit der Verlinkung unserer Firmenpräsentation auf dieser Seite.

Momentan sind wir noch in der Sondierungsphase für weitere Schmankerln. Weitere Informationen folgen demnächst.

Klappa-RudS auf Startplatz 44 durch Integration und Inklusion

Gutes Aussehen ist dem wild zusammengewürfelten Team Klappa-RudS wichtig. Nach Platz 13 Berlin und Platz 10 in Schopp zeigt die Formkurve nach oben. Das Podium fest im Blick geht die photogene Elite an den Start um ihre Erfolgsgeschichte fortzusetzen.

Übernatürlichen Wadenwuchs, Klappradsucht und Rundentick hat das Team dorthin gebracht wo sie heute sind. Nur ein Fass Bockbier kann sie jetzt stoppen.

Die Wahrheitskommission gibt freie Fahrt auf Platz 44.

 

„Klappa-RudS auf Startplatz 44 durch Integration und Inklusion“ weiterlesen

live.world-klapp.de 12.3 15 Uhr – Mad Saturday

Alle aktuellen Informationen zum Mad-Saturday heute am 15 Uhr

hier: live.world-klapp.de

 

Kurz und schmerzlos: Die Klappethaler aus dem Neanderthal fackeln nicht lange und holen sich Startplatz 43

Während sich 47 Mannschaften einen abzappeln und Bewerbungen schreiben, die die Doktorarbeit von Dr. Klapp in den Schatten stellen, rotzen die Analphabeten aus dem Herz der Finsternis hinter Elmstein drei Sätze hin. Der dritte lautet schlicht und einfach: „An uns führt dieses Jahr kein Weg vorbei!“

Der Wahrheits- und Rationalisierungskommission gefällt’s offensichtlich: „Manchmal ist weniger eben mehr. Hopp, hopp, hopp….iwwer Krickebach nooch Schopp!“.

„Kurz und schmerzlos: Die Klappethaler aus dem Neanderthal fackeln nicht lange und holen sich Startplatz 43“ weiterlesen

Die Glühwurm-Lady umschwirrt wie eine Motte die lichte Wahrheitskommission und angelt sich Startplatz Nummer 42

diewarpgetriebenenglühwormheros

Kurze schwarze Röcke haben die feisten Typen von der Wahrheits- und Latexkommission schon immer beeindruckt.
Wen wundert’s, dass sie auch bei der Leder-Lady von den Glühweinhelden wieder schwach werden. Da braucht es keine ausgefeilte Bewerbung mit intellektuellem Gefasel („Wurmpopulationsexplosion, Rundlichtteststrecke, Gleichgewicht der Wurmpopulation…“.
Der einzige Kommentar der triebgesteuerten  World-Klapp-Zulassungsstelle: „Miss Chief-Commander, du scharfes Luder! Vergiss die „Rettung des Planeten“ und die „Rebartilitierung der Early4Birds“. Hat eh keinen Docht! Zeig uns einfach deine schnellen Beine!

Let’s fetz, Glühwürmchen!“

„Die Glühwurm-Lady umschwirrt wie eine Motte die lichte Wahrheitskommission und angelt sich Startplatz Nummer 42“ weiterlesen

ER kommt! Alfons V. hat sich angekündigt

Alfons V. gibt sich die Ehre und wird am Mad Saturday am 12. März ab 15 Uhr im Schoppodrom seiner Konkurrenz das Hinterrad zeigen. „Die können mir mal am Hinterrad lutschen!“

Keiner hätte damit gerechnet, dass sich die Klappradlegende beim Mad Saturday zeigen würde. Hat er Angst vor der Konkurrenz oder möchte er nur eine Duftmarke setzten?

Wir sind gespannt!

Es werden mindestens 50 Fahrer erwartet, die ihre Bart in den Wind hängen werden.

Verfolgen sie die Geschehnisse auf unserem Live-Ticker

AlfonsVGoldrad

Alfons ganz in Gold
Alfons ganz in Gold
Internationale Pressekonferenz zum World-Klapp 2014 Berlin im kulTurm Ludwigshafen, Foto: Ute Herzog
Internationale Pressekonferenz zum World-Klapp 2014 Berlin im kulTurm Ludwigshafen, Foto: Ute Herzog

alfons Alfons und Oberlippenbaer IMG_2661_small

Kollektiv Klappschmier: Vier junge Revolutionäre aus Mittel-, Ober- und Niederbexbach erkämpfen Startplatz 41

Die rebellischen 68-er verliefen  in Bexbach anders als anderswo:

„Als im Mai 1968 auf Anregung der Marinekameradschaft Bexbach und von deren Vorsitzenden Herbert Wagner die damalige Gemeinde Bexbach die Patenschaft für das Minensuchboot „Steinbock“ übernahm, konnte noch niemand ahnen, wie freundschaftlich und eng sich die Verbindung Bexbachs zu dem Patenboot gestalten würde.“.

Und niemand  konnte ahnen, dass 2016 vier rebellische Bexbacher „schaltunglos und reibungsfrei“ im Schoppodrom die verpasste Revolution nachholen wollen: „…Ich kenn nur eins, nach vorne treten.., und „Mit Pasta gedopt, drehe ich zur Hochform auf“.

Die Wahrheits- und Agitationskommission meint: „Keine Schaltung für Niemand! Auf in den revolutionären Mai!“.

„Kollektiv Klappschmier: Vier junge Revolutionäre aus Mittel-, Ober- und Niederbexbach erkämpfen Startplatz 41“ weiterlesen

Zäpflemaidle 3.0: Trotz Dyskalkulie auf Startplatz 40

So Mädels,

die Schwarzwaldschönheiten haben mal wieder etwas länger gebraucht, bis sie ihrer Schönheitspflege genüge getan haben, aber sie haben es auch in diesem Jahr wieder geschafft, sich einen Startplatz zu erschmusen.

Und wie! Aber seht selbst!

Die vier badischen Schönheitsköniginnen nahmen bei Arielle selbst Nachhilfe, um ihren cW-Wert zu optimieren. „Sie waren letztes Jahr nicht schlüpfrig genug“, so Arielle im Resümee an dieses Sondertraining mit dem ambitionierten Team.

Man merkt einfach, dass diese vier gewillt sind, aus ihren Fehlern zu lernen, denn auch der folgende Fehler des letzten Jahres wird wohl in Schopp 2016 ausgemerzt sein.

Was war passiert?

Die vier unter Dyskalkulie leidenden Ausnahmesportlerinnen hatten Probleme, die Zahl der zu fahrenden Stunden, richtig zu lesen.

In einer gemeinsamen Teamsitzung beschlossen sie, die Zahl auf dem Logo des World-Klapps müsse eine zwanzig  sein, daher gingen die vier von einem Zwanzig-Stunden-Rennen aus und schliefen in den Morgenstunden gemeinsam Arm in Arm für ein paar Stunden.

„Das war unsere Fehler, wir haben den Sieg verschenkt! Wir werden diesen jedoch 2016 erlangen!“, so lautet der wichtigste Vorsatz des Teams für 2016.

Wir wünschen euch viel Erfolg!

„Zäpflemaidle 3.0: Trotz Dyskalkulie auf Startplatz 40“ weiterlesen

Wir fahren im Drais: Mannheim feiert 200 Jahre Klapprad

monnem-bike Logo Ankündigung

In Mannheim wird im nächsten Jahr der Geburtstag des Fahrrads gefeiert.
Am Dienstag hat die Stadt Mannheim das Jubiläumsprogramm unter dem Motto
„Monnem Bike – wo alles begann“ vorgestellt.

Wir sind höchst erfreut mitzuteilen, dass der World-Klapp ein Höhepunkt des Jubiläums-Programms sein wird.

Wir feiern 200 Jahre Klapprad. Die Mannheimer Innenstadt wird für Fahrzeuge ohne Scharnier gesperrt, um ein Hochgeschwindigkeits-Mannschaftszeitfahren auf Klapprädern auszutragen – Wir fahren im Drais!
Details folgen

Termin: 11. Juni 2017

200 Jahre Klapprad