Udo Scholz: Die Stimme der KlapprAdler wird 80

Die Stimme der KlapprAdler wird 80!

Der Pfälzer Klappverein wünscht „Alles Gute!“  

Lieber Udo, ohne Dich gäbe es keinen World-Klapp!
Wir bedanken uns dafür!

Nie Ohne: Udo Scholz am Mikrofon – Foto: Ute Herzog

Scholz moderiert den World-Klapp in einer betonten Lässigkeit, die an Fahrlässigkeit grenzt. Man meint ihm beim Denken zuhören zu können. Seine Stimme klingt klapprig, sie begleitet das Geschehen in eratischen Rhythmus, mal sporadisch, mal engagiert, lässt sich auf Umwege und Irrwege ein, verschwindet lange Zeit ganz und strukturiert so das Vergehen der Zeit auf seine eigene, überraschende Weise.

aus „LU 29 Blicke auf die Stadt” von
Jan-Philipp Possmann

World-Klapp

Der World-Klapp ist ein hartes Radrennen auf 20 Zoll Klapprädern ohne Schaltung. Es findet nur bei schlechtem Wetter statt.

Ohne Bart kein Start!

Gutes Aussehen ist ein Muss – und so gehen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausschließlich mit Oberlippenbart an den Start, denn „Ohne Bart kein Start“.
Eine Anmeldung am World-Klapp ist nicht möglich. Oberlippenbartträgerinnen und
Oberlippenbartträger durchlaufen ein hartes Bewerbungsverfahren, wobei neben Sattelstärke auch Sinn für Ästhetik, Sangeskraft und die Liebe zum Klapprad gefragt sind. Die Wahrheitskommission entscheidet dann über eine Startzulassung.

„Macht mal was auf der Bahn“

Die Idee zum World-Klapp wurde im Jahre 2012 vom Olympiasieger, Weltmeister und Kalmit-Klapprad-Cup Finisher Gregor Braun geboren. Der World-Klapp möchte an die vergessene Tradition der internationalen Klappradrennen aus den 70ger Jahren  erinnern.

Ludwigshafen wird zum Epizentrum der Klappradbewegung

So wurde der World-Klapp in den Jahren 2012 und 2013 in Ludwigshafen Friesenheim im dortigen Klappodrom auf der harten Beton-Klappradrennbahn gestartet. Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit dem RC Friesenheim ausgetragen. Dabei wurden die weltweit ersten Stundenweltrekorde auf dem Klapprad aufgestellt.

Der World-Klapp erreichte 2013 einen Zuschauerrekord und war damit die bestbesuchte Bahnradveranstaltung in der Region der letzten 30 Jahre.

Die Hauptstadt ruft zur Merkel-Raute!

2014 folgte der World-Klapp dem Ruf unserer Hauptstadt. Der Berliner Senat wollte die Erinnerung an die legendären Vierer-Mannschaftszeitfahren vor dem Brandenburger Tor wiederbeleben. In der Zeit er Teilung unseres Landes fanden fast zeitgleich die spannenden Klappradrennen im Westen im Tiergarten und im Osten auf dem Alex statt.
So wurde 2014 die Wiedervereinigung abgeschlossen und das das erste Gesamtdeutsche Klapprad-Vierer-Mannschaftszeitfahren wurde auf der Merkel-Raute vor dem Reichstag ausgetragen. So finden sich endlich Mifa und Viktoria Klappräder zueinander und vereinigen sich am Scharnier.

24 Heures Le Schopp

In den Jahren 2015 und 2016 wurde der World-Klapp in Schopp im Schoppodrom ausgetragen. Bei 2 Grad und 24 Stunden Dauerregen wurde das weltweit größte 24 Stunden Mannschafts-Klappradrennen ausgetragen. Auf der Klapprad-Bahn in Schopp wurden Erinnerungen an Woodstock wieder.

200 Jahre Klapprad

Im Jahre 2017 verschlug es den World-Klapp nach Mannheim – Monnem.
Die Stadt veranstaltete extra zum 200. Geburtstag des Klapprads ein mehrtägiges Fest mit dem World-Klapp als Höhepunkt.

Ein 4er Mannschaftszeitfahren um den Wasserturm und Augustaanlage (Lupine-Loop) lockte tausende Klapprad-Freunde.
Unser König Bansah aus Ludwigshafen übernahm die Schirmherrschaft und ehrte die Gewinner.

Opfer des Klimawandels

Der World-Klapp 2018 fiel wegen Regenarmut aus.

Unser Film von 2017 in Mannheim

 Zum SWR Filmbericht

Filmbericht 2014

Filmbericht 2012

Eingang-Klapprad-Style