World-Klapp 2017 Mannheim

World-Klapp in Mannheim: 200 Jahre Klapprad

Am 11. Juni 2017 feiern wir den 200. Geburtstag des Klapprades.
Die Stadt Mannheim bekennt sich öffentlich zur Klapprad-Bewegung und stellt eine erstklassige Rennstrecke für den World-Klapp um den Wasserturm und entlang der Augusta-Anlage zur Verfügung.

Wie beim World-Klapp in Berlin 2014 werden wir in Monnem ein Vierer-Mannschaftszeitfahren auf alten Klapprädern austragen.

Die schnellste Mannschaft gewinnt den HORST.

Voraussetzungen:

  • Ein Team bewirbt sich um die Teilnahme und wird, nach Feststellung der sittlichen Reife, von der World-Klapp-Wahrheitskommission zum Start zugelassen
    Anmeldung: anmeldung.world-klapp.de:
  • Fahrerinnen und Fahrer müssen einen Oberlippenbart tragen
  • Zugelassen sind nur alte 20-Zoll-Klappräder ohne Schaltung und mit Original-Lenker

Ablauf:

Datum: Sonntag 11. Juni 2017
Ort: Mannheim – am Wassertum

9:30 – 12:30 Uhr Einschreiben

  • Ausgabe der Transponder
  • Bartkontrolle
  • Pfälzisch-Test
  • 20-Zoll-Kontrolle

13:30 – 14:30 Uhr World-Klapp Prolog 

Beim Prolog wird die spätere Startreihenfolge der Mannschaften ermittelt. Alle Starter fahren ein Einzelzeitfahren über eine Runde. Aus den Einzelzeiten werden die Team-Zeiten ermittelt. Das langsamste Team darf im Hauptrennen als Erster von der Startrampe starten.

16:00 – 19:00 Uhr World-Klapp Vierer-Mannschaftszeitfahren

Hans-Peter Briegel, die Walz aus der Pfalz, gibt um 16.30 Uhr den Startschuss zum World-Klapp in Monnem

Die Vierer-Teams starten im Abstand von 30 Sekunden von der Startrampe am ROSENGARTEN und fahren 3 Runden auf der der Rennstrecke. Die schnellste Mannschaft erhält die Siegertrophäe, den HORST.

Ab 19:30 Uhr Siegerehrung und Party

Medaillen-Vergabe an alle Starter und feierliche Überreichung des HORST durch König Céphas Bansah und eine pfälzische Weinprinzessin an die siegreiche Mannschaft.
Im Anschluss große Klapprad-Party mit der Jimi-Hering-Klapprad-Experience

Details folgen

World-Klapp:

Der World-Klapp® ist das zweitgrößte Klappradrennen Deutschlands.
Das Rennen möchte an die vergessene Tradition der internationalen Klappradrennen aus den Siebziger Jahren  und an das damals weitverbreitete Tragen von Oberlippenbärten erinnern.

Der World-Klapp reüssierte in den Jahren 2012 und 2013 in Ludwigshafen- Friesenheim im dortigen Klappodrom (Beton-Klappradrennbahn). Dabei wurden die weltweit ersten Stundenweltrekorde auf dem Klapprad aufgestellt.

Nach Presseberichten war der World-Klapp 2013  mit über 4000 Zuschauern die bestbesuchte pfälzische Bahnradveranstaltung der letzten 30 Jahre.

2014 folgte der World-Klapp dem Ruf unserer Hauptstadt. Ein Vierer-Mannschaftszeitfahren vor dem Brandenburger Tor, Reichstag und Kanzleramt mit Ziel auf der Straße des 17. Juni erfreute die Berliner. Zu Beginn sang Hans Freistadt unsere Hymne „Kennst du Ludwigshafen, die Perle in der Pfalz?“  im Schatten der Siegessäule.

Nach Berlin gab es als Austragungsort nur noch eine Steigerung: Schopp in der Westpfalz. Dort wurde 2015 und 2016 das weltweit größte 24-Stunden-Klappradrennen ausgetragen. Moderiert von der Stimme der KlapprAdler, Udo Scholz, wurde unser Schirmherr, der Ludwigshafener König Céphas Bansah, per Helikopter ins dortige Schoppodrom (Klapprad-Rennbahn) eingeflogen.

Anmeldung 2017 Mannheim

Zum World-Klapp kann man sich nicht einfach anmelden. Mannschaften können sich bei der Wahrheitskommission zur Teilnahme am zweitgrößten Klappradrennen der Welt bewerben. Die Wahrheitskommission wird dann nach gewissenhafter Prüfung über eine Zulassung  entscheiden.

Hier geht es zur Anmeldung

Falls ihr keinen Link zu einem Bild habt, dann könnt ihr auch ein Bild an die Rennleitung senden und wir stellen es für euch ins Netz. Bitte benutzt die aktuellen Browser Versionen von Chrome, Firefox oder Safari.

World-Klapp 2016: Nachhaltigkeitspreis für die Heldenfraktion der Klappradabteilung des Kollegiumssports der IGS Frankfurt Nordend

Beim nunmehr fünften World-Klapp im Westpfälzischen Schopp errang die Heldenfraktion der Klappradabteilung des Kollegiumssports der IGS Frankfurt Nordend den begehrten Nachhaltigkeitspreis. Die Rennleitung hatte erstmals mit einem neuartigen Testverfahren den CO2 Ausstoß bei Klapprad-Fahren gemessen. Die sympathische Mannschaft aus der Ebbelwoimetropole  hatte beim 24 Stunden-Klappradrennen den niedrigsten Ausstoß an Klimagasen.

IMG_2991

Sonderpreis für Feuer.Wasser.Blitz:

Die Feuer.Wasser.Blitz.Mannschaft aus der Biermetropole Kulmbach mussten sich kurz vor dem Rennen mit dem Ausfall zweier Fahrer abfinden. Kurzerhand fuhren Toni TorBarto und Rolf Turbo die 24 Stunden zu Zweit. Toni machte dabei 870 Runden und Rolf 854 Runden. Im Gesamtranking wurden sie 12ter.

IMG_2997

Die schnellste Mannschaft beim World-Klapp 2016 war das Team Klapp Sabbath. Die Zweiten des Vorjahrs fuhren mit 1897 Runden (853km) und einem Stundenschnitt von 35,81km/h auf Platz 1.

IMG_3024

Platz 2 ging an den Vorjahres-Ersten Klapprad-Power-Team. Mit 24 Runden Rückstand mussten sie sich trotz Thai-Massage geschlagen geben.

IMG_3051

Platz drei holten sich Neulinge aus dem Saargebiet: Team Dampf Dorade. Die vier Klappradfanatiker aus der Schwenkermetropole Saarlouis fuhren 1850 Runden.

IMG_3001

Vier Stürze während des Rennens gingen glücklicherweise glimpflich aus. Allerdings mussten einige Rahmenbrüche beim Klapprädern hingenommen werden.
Da es der Rennleitung nicht gelungen war, neben den Tiefsttemperaturen in der Nacht von -2 Grad auch ausreichend Regen zu bestellen, stellte sich gegen Sonnenaufgang im Fahrerlager einiger Unmut ein. Auch hatten sich einige Fahrer einen Sonnenbrand geholt.
Kurzzeitig diskutierte die Rennleitung das Rennen wegen Trockenheit abzubrechen. Kurz einsetzender Sprühregen gegen 15:30 versöhnte die Klappradfahrer dann doch, von denen manchen schon ihr Startgeld zurück haben wollten.

Insgesamt wurden 73094 Runden (ca. 33.000 Kilometer) mit einem Gesamtschnitt von 31 Km/h gefahren.

Die Selbolder Klapprad-Gang aus der Handkäsmetropole Langen-Selbold hatten einen riesigen Showroom im Innenbereich des Schopp-o-droms errichtet. Dort zeigten sie erstmals Klapprad-Prototypen der Weltöffentlichkeit.

Die Veranstaltung 2016 verzeichnete aus sportlicher- und Nachhaltigkeits-Sicht  eine Steigerung. Die Fahrer fuhren professionell im Schopp-o-drom auf der Klapprad-Rennbahn. Von 46 gemeldeten Mannschaften traten 45 an, die das harte Rennen auch zu Ende fuhren. Das Zuschauer-Interesse am international größten 24 Stunden Klappradrennen und am Rahmenprogramm war wieder enorm.

Am Samstag mussten sich alle Mannschaften den harten Kontrollen der Rennleitung unterziehen. Die gesunde Psyche der Athleten wurde überprüft, die französischen Sprachkenntnisse, die Gesangssicherheit und das regelkonforme Klapprad.

Nachdem Hans Freistadt die Hymne „Kennst du Ludwigshafen?“ abgesungen hatte, vereidigte König Bansah, der zuvor mit Hubschrauber gelandet war, die Klapprad-Helden. Pünktlich auf die Sekunde ertönte die Startklappe.

Nach der Zieleinfahrt 24 Stunden später wurde der erste Preis „Horst“ – vom Titelsponsor H.T. Borstenson – eingeflogen und alle Sieger geehrt

Moderiert wurde der World-Klapp von Udo Scholz – der Stimme der KlapprAdler.

Presse

Grußwort des Hauptsponsors!

13. Mai 2016 – Noch einmal schlafen und zusammen mit dem Worldklapp 2016 startet unsere große Bürstenverkaufsaktion im Fahrerlager des Schopp-O-Droms!

Egal ob Heiz-, Country-, Jazz-, Krautundrüben-, Metal-, Frühstücks- oder Bremsbürsten – am Borstensonstand findet Ihr die größte Auswahl praktischer 

2016-05-13_borstenprodukte

Bild oben: Nur am 14. / 15. Mai in Schopp.
Borstensonprodukte zum World-Klapp-Sonderpreis!

 

Rennleitung kündigt erweiterte Französisch-Kontrolle an

Nach dem Erfolg des Französisch Tests aus dem letzten Jahr. Wir die Rennleitung eine erweiterte Französisch-Kontrolle durchführen.

Jeder Fahrer muss in der Lage sein

„Sans moustaches,
pas de participation aux
vingt quatre heures de Schopp
deux mille seize“

richtig auszusprechen!

franzoesisch test 2016

Wer den Test nicht besteht wird an das K-Meter angeschlossen!

K-Meter IMG_20160513_001950 small

Pressekonferenz enthüllt: World-Klapp mit Rekordbeteiligung

Auf der Internationalen Pressekonferenz, die am 4. Mai in Schopp am Schopp-o-drom stattfand, gaben die Offiziellen bekannt, dass der World-Klapp wieder alle Rekorde bricht.

„Wir geben hocherfreut bekannt, dass der World-Klapp nicht nur das weltweit größte 24-Stunden-Klapprad-Rennen ist, sondern dass wir auch in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung verzeichnen.“, gab der erste Vorsitzende Peter E. Zürker einleitend der Presse zu verstehen.

Die Vereinsgemeinschaft zur Organisation des World-Klapp hatte die Presse ins legendäre Schopp-o-drom geladen. Die Prominenz der Klapprad-Bewegung stellte sich der Presse. Ein Dr. Klapp, ein Spargelbaron, 2 Erste Vorsitzende, der Chef der CIA, ein Präsident, ein Raketenwissenschaftler und König Bansah.

Nach Ludwigshafen 2012/2013, Berlin 2014 und Schopp 2015 verzeichnet der World-Klapp einen neuenTeilnehmerrekord!

In diesem Jahr konnten sich 46 Mannschaften mit insgesamt 184 Fahrern für das Rennen qualifizieren. Davon 16 Oberlippenbartträgerinnen und  168 Oberlippenbartträger.
Von den  16 Oberlippenbartträgerinnen  haben 6 eine Bartunfähigkeitsbescheinigung.
50 Fahrer werden einen Pornobalken tragen, 34 Schenkelbürsten und 27 Schnauzer

Die meisten Teilnehmer kommen aus der Pfalz und dem Saargebiet. (Speyer, Maikammer, Schopp etc.) Aber auch 8 Frankfurter und Damstädter aus Hessen gehen an den Start.

Die weitesten Anreisen nehmen Fahrer aus Wismar, Hamburg, aus der Niederlande und der Schweiz auf sich.

Neu in diesem Jahr: Die Langenselbolder Klappradgang wird erstmals ihre geheimen Klapprad-Prototypen präsentieren. In einem Showroom im Schopp-o-drom neben der Thai-Massage werden die hessischen Klapprad-Tuner ihre Exponate vorstellen.

Die Rennleitung bedankte sich ausdrücklich bei den Duschpaten. Der Aufruf an die Schopper-Bevölkerung zur Bereitstellung von zusätzlichen Dusch-Kapazitäten war von Erfolg gekrönt. Mehrere Dusch-Paten im Ort stellen ihre Sanitär-Anlage den verschwitzten Athleten zur Verfügung.

http://world-klapp.de/klappverein-sucht-dusch-paten-in-schopp/

Zum Abschluss der Pressekonferenz sangen alle Beteiligen die World-Klapp-Hymne „Kennst du Ludwigshafen„.