Schönwetterwarnung: Schopp sagt World-Klapp ab!

Breaking News
Das Hochdruckgebiet „Heinz“ über den Klappverden bedroht die ordnungsgemäße Durchführung des World-Klapp. Für Pfingsten sind 30 Grad gemeldet.

Veranstalter prüft die Verwendung von Beregnungsanlagen und Schneekanonen.

„Die Schönwetterlage ist uns zu heikel, das ist uns viel zu gefährlich“, so Hartmut Gundacker vom RV Schopp

Wir berichten weiter!

schoenwetterwarnung

6 Antworten auf „Schönwetterwarnung: Schopp sagt World-Klapp ab!“

  1. Es ist traurig, dass manche Teams nur bei Idealwetter von unter 5°C und mindestens wenn nicht noch mehr Regen fahren wollen.
    Zugegebenermaßen ist das Radeln bei Idealbedingungen angenehmer, aber sollen wir uns von 30°C abschrecken lassen?
    Ein klares NEIN.
    Das Team Klappschaft Bahn Berg ist es gewohnt bei widrigsten Witterungs- verhältnissen zu fahren. Zur Not reiben wir unsere Astralkörper gegenseitig mit Sonnencreme ein (Vorteil: der Sand haftet noch besser und bildet eine weitere Schutzschicht).
    Fragwürdiges Material wie Wollunterhosen, sollten wirklich nicht als Ausrede für einen Leistungseinbruch herhalten, die Startnummer kann schließlich auch an einem „Borat-Mankini“ angebracht werden.

    Darum, egal wie das Wetter wird, wir sind bereit.

  2. Ich sags mal mit den Worten meines schwäbischen Ministerpräsidenten :
    Des klappt scho. Und wenns ned klappt, des seh mir dann wenns ned klappt, des klappt immer!

  3. Werte Teilnehmer & AngstHasen!
    KlappStar bringt aus dem Allgäu 4 Mobile Schneekanonen & 1 Loipenspurgerät mit. In den nächsten Tagen wird an den Schopper Rennbahnbelag ein Kühlaggregat angeschlossen. Dadurch ist selbst bei Temperaturen Ü 30 Grad ein Ordentlicher World-Klapp 2016 Rennbetrieb mit Schneetreiben & vereister Bahn gewährleistet.

  4. Alles was über dem Gefrierpunkt liegt, kann beim Capri-Sonne-Team zu irreparablen Überhitzungsschäden führen. Da bei weltmeisterlichen Kurbelumdrehungen unser Material derart erhitzt wird, dass nur eine Temperaturobergrenze von 0 °C noch die zulässige Materialfestigkeit gewährleisten kann. Von ständigen Bremsmanövern, der langsamen Konkurenz wegen, ganz zu schweigen, was unnötig die Nabenbremse qualmen lässt – ohne kühlende Regengüsse nicht zu verantworten. Außerdem ist die Rücknahmegarantie unserer babyblauen Capri-Sonne-Wollunterhosen schon abgelaufen!
    Also sorgt gefälligst für anständiges Klapprad-Wetter

  5. Statt Klappradtreten jetzt also Trittbrettfahren! Diese Meldung der Rennleitung im Windschatten früherer Veranstaltungsabsagen (1.Mai-Rennen, Karnevalsumzüge) ist nichts weiter als der schnell durchschaute Versuch einer verk(l)appten Wettbewerbsverzerrung! So sollen Topteams vom Mitklappen abgehalten werden, damit man die gigantischen Siegprämien unter sich aufteilen kann…aber das wird so nicht klappen!!!

  6. Also über 5 Grad und unter 5 l Niederschlag (bevorzugt Graupel & Hagel) / Quadratmeter (pro halbe Stunde – versteht sich) startet „Südpfalz Unchained“ nicht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.