Bye Bye Klappodrom!

Zumba und Pumps versetzen dem Klappradsport den Todesstoß.

In den letzten Monaten wurde über die Gründe spekuliert, warum der World-Klapp in diesem Jahr zum letzten Mal stattfindet.

Es wurde kolportiert, dass die Rennleitung und einige Starter ihren Partnerinnen fest versprechen mussten, dass dies der letzte World-Klapp sein wird, um eine Erlaubnis für die Veranstaltung zu bekommen. Schließlich ist mit dem World-Klapp das Wachsen-lassen eines Oberlippenbartes verknüpft, welches in vielen Partnerschaften als Abbuchung vom Beziehungskonto gewertet wird.

Doch nun wird der wahre skandalöse Grund für den letzten World-Klapp publik. Üble Machenschaften gegen den internationalen Klappradsport stehen dahinter.

Die Radrennbahn in Ludwigshafen-Friesenheim (das Klappodrom) wird ab Montag 6. Mai abgerissen. Im Planfeststellungsverfahren der Stadt ist das Gelände der Radrennbahn einer neuen Verwendung zuzuführen. So soll auf dem Grundstück das „Zumba-Maxx les femmes“ entstehen, ein Tamaris Damenschuh Paradies gebaut werden und eine Niederlassung eines schwedischen Teelichtdiscounters wachsen.

Die Verantwortlichen waren bisher zu keiner Stellungnahme bereit, ob eine echte Unterversorgung von Zumba-Tanzstätten und Damenschuhgeschäften vorliegt.

Angesprochen, ob der World-Klapp in einer anderen Stadt stattfinden könne, antwortete die Rennleitung: „Eine Fortführung des World-Klapps in einer anderen Stadt ist ausgeschlossen. Hans Freistadt kann die World-Klapp Hymne „Kennst du Ludwigshafen“ aus künstlerischen Gründe nicht einfach umdichten. Wer möchte denn schon bei „Kennst du Schopp“ oder „Kennst du Haßloch“ mitsingen? Nein, zum World-Klapp gehört die Chemieluft und ein moderner Hauptbahnhof.“

Das Baustellenschild wurde errichtet und auf der Bahn ist schon Abrissgerät zu sehen. Die Rennleitung rechnet mit Protesten.

Der erste Bagger steht schon zum Abriss bereit - Foto: Ute Herzog

9 Antworten auf „Bye Bye Klappodrom!“

  1. Aufruf an alle Teilnehmer:

    Wir überweisen einfach jetzt schon die Startgebühr für 2014!
    Da muss die Rennleitung doch einfach mitmachen…:-)

    World Klapp 2014!!!

  2. Es kann nicht sein dass das UNESCO Kulturerbe „Klappodrom“ Radrennbahn Friesenheim zu Gunsten des schnöden Kommerz fallen muss.

    Ich rufe Euch auf, Bartträger und Klappradfahrer, nach der World-Klapp Veranstaltung einen Klappradkorso, für den Erhalt des Klappodroms, durch Friesenheim hin zum Ludwigshafener Rathaus-Center durchzuführen und Frau Eva Lohse aus dem Bett zu klingeln, sowie lautstark und weithin vernehmbar die Hymne abzusingen.

    Klappradfahrer vereinigt Euch

    mit kulturellem und sportlichem Gruß, de Klapperbart

  3. „Erst wenn die letzte Bahn geebnet, das letzte Rad verschrottet, der letzte Bart rasiert ist, werdet ihr merken, dass keiner mehr vor Glück schreien kann!“

    Auf zu Blockupy 3.0 – ab 05. Mai 2013 in Friesenheim zum Erhalt des Weltkulturerbes – Klappodrom!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.